Die 5-Bilder-Geschichte – ein echter Hingucker!

Die Klasse 6b hat sich im ersten Halbjahr dieses Schuljahres im Fach Kunst mit Bildsequenzen beschäftigt und eine Geschichte in fünf Bildern angefertigt.

Die Schüler*innen mussten zum einen die kniffelige Aufgabe lösen, welche fünf Momente festgehalten werden müssen, damit beim Betrachten der Bilder verständlich wird, was sich in der Geschichte abspielt.Zum anderen sollten sie die Figuren ihrer Geschichte von Bild zu Bild wiedererkennbar gestalten und sie mit Hilfe weiterer Bildelemente in einem „Raum“ platzieren, der Vorder-, Mittel- und Hintergrund aufweist. Bei der farbigen Gestaltung durften auch Schraffuren und Strukturen nicht fehlen.

Hier sind fünf Beispiele zu sehen, die auf sehr gelungene Weise zu dem Oberthema „Eine folgenschwere Begegnung“ ganz unterschiedliche Ereignisse beschreiben. Nina hat ihre Geschichte mit „Der letzte weiße Löwe“ betitelt. Die von Leonora heißt „Das Moses-Kätzchen“. „Der blumige Elefant“ stammt von Kaltrina. Celina nannte ihre Geschichte „Es war einmal … eine Haarbande“ und Tims Titel lautet „Der Schultergucker“.

Friederike Hirschfeld

„Der blumige Elefant“ von Kaltrina

 

„Das Moses-Kätzchen“ von Leonora

 

 „Der letzte weiße Löwe“ von Nina

 

 „Der Schultergucker" von Tim

 

„Es war einmal … eine Haarbande“ von Celina