Sieger im Schulentscheid „Jugend debattiert“ gekürt

Im Schulentscheid des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ konnten sich am 10. und 11. Januar 2018 Alexander Friedrich (Klasse 10a) und Lea Nottbohm (Jahrgang 12) über viele Punkte der Jury freuen. Sie belegten jeweils den ersten Platz in ihrer Altersstufe.

Gemeinsam mit den anderen Debattanten suchten sie nach tragfähigen Antworten auf die Frage, ob für Minderjährige ein Smartphone-Führerschein vorgeschrieben werden soll und ob Klassenarbeiten künftig anonymisiert geschrieben werden sollen (Altersstufe I der Klassen 8 bis 10). In der Altersstufe II (Jg. 11 und 12) lautete die Streitfrage „Sollen Haschisch und Marihuana auch in Deutschland legalisiert werden?“

Folgende Debattanten haben die Jury durch Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsführung und Überzeugungskraft besonders beeindruckt:

Altersstufe I:

1. Alexander Friedrich, 10a
2. Paul Marquordt, 10b
3. Anna Collenbusch, 10d
4. Jule Schur, 8d

Altersstufe II:

1. Lea Nottbohm
2. Elisa Bongartz und Karim Alaa El-Din (punktgleich)
3. Arne Steffensen

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für engagierte Debatten. Die Sieger sehen wir wieder im Regionalentscheid am Montag, den 5. Februar 2018 in der Aula der Leibnizschule.

Lena Ebel

Foto: Knut N. Krafft

Alexander Friedrich und Lea Nottbohm debattieren besonders überzeugend