Paul Marquordt und Leander Schmidt gewinnen Schulentscheid „Jugend debattiert“

Kurz nach dem Ende der Weih­nachts­ferien hat am 10. Januar 2017 der zweite Teil des Schul­wett­be­werbs Jugend debattiert statt­ge­funden. Auch in der Alters­grupppe I – also in den Jahr­gängen 8 und 9 – wurde engagiert debattiert. Die Streit­fragen lauteten: „Soll jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen?“ und „Sollen an unserer Schule Schul­tiere gehalten werden?“

Als klarer Sieger des Wett­be­werbs erreichte Paul Marquordt aus der 9b den ersten Platz, gefolgt von Leander Schmidt aus der 8d. Alexander Friedrich (9a) und Lorna Schlüter (8a) kamen mit gleicher Punkt­zahl beide auf Platz vier. Die Leibnizschule gratuliert den Debattanten zu diesem tollen Ergebnis!

Am Mittwoch, den 25. Januar 2017 werden Paul und Leander im Regional­ver­bund-Wett­be­werb antreten. In der Aula der Leibnizschule treffen sie auf die Debattanten der Elsa-Brändström-Schule und der Helene-Lange-Schule aus Hannover. Schon im Dezember hatten sich Inka Peschel und Anna-Tabea Kraeft in der Alters­gruppe II (Klasse 9 und 10) für den Regional­wett­be­werb qualifiziert. Wir drücken allen Rednern die Daumen und hoffen auf spannende Debatten!

Die Debatten­fragen für beide Alters­gruppen gibt's hier.

Lena Ebel

Foto: Knut N. Krafft

Engagierte Debatten in der Altersgruppe I