Hauptsache Leibniz – Schulfest am 9. September

Anlässlich des bevorstehenden dreihundertsten Todestages von Gottfried Wilhelm Leibniz dreht sich beim traditionellen Schulfest der Leibnizschule in der List in diesem Jahr alles um den Universalgelehrten. In vielfältigen Aktionen befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit Denken und Zeit ihres Schulpatrons. Das Fest am Freitag, den 9. September 2016 steht unter dem Motto „Hauptsache Leibniz“. Neben der ernsthaften Aus­ein­ander­setzung mit Leibniz kommt dabei auch der Spaß für jung und alt nicht zu kurz, versichert Schulleiter Kurt Veith.

So wird es beispielsweise möglich sein, in einem Leibnizkopf die Ge­danken­viel­falt des hannoverschen Genies zu be­staunen, die Deutsch­lehrerin Juliane Raffel und ihre Klasse mit den Mitteln des kreativen Schreibens zum Leben erwecken wollen. Am Schulteich kann man „Leibniz unter Wasser“ entdecken und dabei seiner These auf den Grund gehen, dass alle Verwirrung in der Welt nur eine scheinbare sei. Barocke Musik und Tänze werden ebenso wenig fehlen wie die be­rühmten Kekse, die nach dem Philosophen benannt wurden. Zahlreiche Mit­mach­an­ge­bote versprechen beste Unter­haltung. Ein Liveblog berichtet in Echtzeit über die Veranstaltung.

In einer Expertenrunde mit dem Philosophen Dr. Gerhard Stamer vom Institut für praktische Philosophie des Vereins „Reflex“ werden Schüler die Bedeutung von Leibniz für die heutige Welt erörtern. Arbeiten aus dem Kunstunterricht deuten „Die Welt des Herrn L.“ neu und Fran­zösisch­schüler stellen die Kritik Voltaires an Leibniz vor. Ein Umweltprojekt widmet sich dem Thema „Herr Leibniz und das Plastik“. Und wer sich gerne einmal in barocker Mode fotografieren lassen möchte, kann sich diesen Wunsch beim Fotoshooting der Klasse 8a erfüllen.

Weil es aber „keinen endlichen Geist gibt, der von der Materie ganz frei wäre“, so Leibniz selbst, ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Neben Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln werden Würstchen vom Grill und kalte Getränke angeboten. „Das wird ein Fest ganz im Sinne unseres von Leibniz ent­lehnten Schulmottos ,Einheit in Vielheit‘“, sagt Schulleiter Kurt Veith. Lehrer Matthias Behne aus dem Vor­be­reitungs­team verrät, dass der Philosoph sogar persönlich in Erscheinung treten soll.

Die Schule in der Röntgenstraße 8 in der List lädt herzlich zum Besuch des Festes ein. Die Türen sind für Besucher von 15.00 Uhr an geöffnet. Um 15.15 Uhr wird das Schulfest in der Aula offiziell eröffnet. Bis 18.00 Uhr laufen die zahl­reichen Aktionen, bevor das Fest nach einem feier­lichen Schlussakt in der Aula gegen 18.30 Uhr zu Ende geht.

Plakat: Elisabeth Maltsev, Mina Gamoori (Kunst eA 11)

Aktionen stehen im Zeichen des Schulpatrons