Aufführungen der „kleinen“ Theater-AG am 25. und 26. Mai

Chill, Lach, Knutsch

Zeitungsbericht

Bericht von Melanie Huber in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 8. Juni 2016 (externer Link).

Ankündigungstext

Ja, es wird ver­dammt COOL, es wird LUSTIG und natür­lich geht es auch ein wenig ans HERZ, was die „kleine“ Theater-AG sich dieses Jahr für euch aus­ge­dacht hat!

In der neuen Insze­nierung geht es um ein Thema, das zwischen den Gene­ra­tionen oft kontro­vers disku­tiert wird: der Um­gang mit dem ge­liebten Smart­phone!

Aber keine Angst! Hier wird nicht der moralische Zeige­finger gehoben und hier gibt es auch nicht die eine und einzig wahre Lösung für die vielen Probleme und Problem­chen, die sich aus der Welt der sozialen Netz­werke ergeben.

Drei Gene­rationen zeigen in der dies­jährigen Pro­duktion unter der Regie von Iris Sörgel und Isabel Eder ihren Zu­gang zu dieser Welt, teils über­zogen, teils er­schreckend nah an der Wirk­lich­keit, und immer unter­haltsam.

Hier kann man häufig in den Spiegel schauen, wenn die 17 Schüler­innen und Schüler aus den Jahr­gängen fünf bis acht Situationen persi­flieren, die wir fast alle aus erster Hand kennen. Es darf ge­lacht, ge­staunt und nach­gedacht werden.

Mit viel Liebe und voll­ständig in Eigen­arbeit ist das von Lehrerin Iris Sörgel eigens für die AG ge­schriebene Stück in eine auf­wendige und quietsch­bunte Bühnen­dekora­tion ein­ge­bettet, die allein den Theater­besuch schon wert ist.

Also schaut euch das neue Theater­stück am Mitt­woch, den 25. Mai 2016 oder Donners­tag, den 26. Mai 2016 jeweils um 19.00 Uhr in der Aula der Leibniz­schule an und findet heraus, wie spannend die Welt der Smart­phones tat­sächlich sein kann.

Der Eintritt kostet drei Euro, ermäßigt zwei Euro (Schüler und andere Er­mäßi­gungs­be­rechtig­te). In der Pause sorgt der elfte Jahr­gang für Er­frischungen. Auf dem Schul­hof stehen kosten­freie Park­plätze zur Ver­fügung.

Die „kleine“ Theater-AG freut sich auf euch!