Herrn Peters Mathe-Crew gewinnt vorweihnachtliches Fußballturnier

In einem packenden Finale, das erst durch ein nerven­auf­reibendes Sieben­meter­schießen ent­schieden werden konnte, hat sich Herrn Peters Mathe-Crew (10c) gegen den FC Cüsenks (Jg. 12) den Sieg des vor­weih­nacht­lichen Fuß­ball­turniers ge­sichert. Erst­mals gewann ein Team aus dem 10. Jahr­gang dieses mittler­weile traditionelle Turnier im Vor­feld des Nikolaus­tages.

Viele engagierte und einfalls­reiche Fans unter­stützen die Teams und wurden von Organisator Stefan Engel während des Turniers mit kleinen Preisen bedacht. Besonders die Klasse 7B konnte durch ihren zahlen­mäßig großen Fanblock beein­drucken – und das, obwohl auf dem Platz nur Mann­schaften ab Klasse 9 spiel­berechtigt waren! Die Schülerinnen und Schüler haben außer­dem das Organisations­team mit Ansagen und anderen Hilfen her­vorragend unter­stützt.

Als kreativstes und explosivstes Team durfte sich KNO3 – Wenn wir schießen knallt's mit Ehren­spielführerin Sonya Kiefer über acht Karten für das Bundes­liga­spiel Hannover 96 gegen Darmstadt 98 freuen. Für ein besonders einfalls­reiches Outfit aus Einkaufs­tüten wurde Hangover 96 mit 96-Fanschals ausgezeichnet. Das Team erwies sich – dem Namen zum Trotz – auch als besonders fit und erreichte den dritten Platz. Dafür gab es Pizza-Gutscheine von Da Toni.

Der FC Cüsenks als Zweit­platzierter kann sich über etwas größere Pizzen freuen. Die Sieger von Herrn Peters Mathe-Crew schieß­lich nahmen eben­falls acht Eintritts­karten für die Partie Hannover-Darmstadt mit nach Hause. Herr Peters persönlich würdigte die ge­schlossene und disziplinierte Mann­schafts­leistung seiner Mathecrew und über­reichte den glücklichen Siegern die Preise. Am Rande der Ver­anstaltung gab er in einem Hinter­grund­gespräch seiner Hoffnung Aus­druck, dass die Spieler ihre mathe­matischen Studien im ver­bleibenden Schul­jahr ähnlich engagiert be­treiben werden wie ihr mit dem Lineal ge­zogenes Pass­spiel.

Besonders erfreulich: Es gab keine Ver­letzungen zu beklagen. Der sportliche Wettkampf wurde insgesamt sehr fair geführt. Dem Organisations­team um Stefan Engel, allen Fans sowie den Spielerinnen und Spielern sei herzlich für ihr Enga­gement gedankt. Im nächsten Jahr wird dann das Lehrerteam von Lokomotive Leibniz noch ein paar Schippen drauflegen, aber auch mit der Mathecrew wird man sicher rechnen müssen.

Axel Ehlers

Fotos: Christian Dohme, Monika Otto, Axel Ehlers.

„Wären sie doch auch in Mathe so zielstrebig“