Gute Stimmung beim Schulfest

Neue Leibnizer mit zahlreichen Aktionen begrüßt

Gut besucht war das Schul­fest am Freitag, den 18. Sep­tember. Bei sonnigem Wetter feierten zahl­reiche Schüler­innen und Schüler gemein­sam mit Eltern und Lehrern den Schul­jahres­beginn und be­grüßten die neuen Fünft­klässler an der Leibniz­schule.

 

 

 

Während die Mit­glieder der Schüler­ver­tretung die Schul­shirts vor­stellten und für inter­essierte Eltern Führungen durch die Gebäude an­boten, ver­lockte die Hüpf­burg die Jüngeren zum Toben. Der Schul­eltern­rat und das Leibniz­forum infor­mierten über ihr Engage­ment für die Schul­gemein­schaft und luden gut gelaunt zur lohnenden Mit­arbeit ein.

In der Turn­halle stellte unserer Kooperations­partner Hannover 96 die Sportart „Floorball“ vor und motivierte viele Schüler­innen und Schüler zum Mit­spielen bei diesem rasanten Hallen­sport. Auf dem Schul­hof konnte man sein Glück bei einem Quiz oder im Schoko­laden­werfen versuchen, die Heraus­forderung des Bobbycar-Rennens an­nehmen oder sich in aller Ruhe unter der An­leitung der Mediatoren des Streit­schlichter-Teams einen Stress­ball basteln.

Finger­nägel in ausgefallener Ge­staltung kreierte ein Nagel- und Schönheits­studio der neunten Klasse. Zusätzliche Accessoires konnten sich die Besucher in Form von Loop-Arm­bändern selbst flechten.

Über Zu­spruch konnte sich schließ­lich auch die Schieß­bude freuen, in der die Kandidaten mit Schaum­stoff­darts einer be­kann­ten Spiel­zeug­marke Plastik­becher und andere Ziele ab­räumen durften – das ist ja normaler­weise auf dem Schul­gelände nicht erlaubt. Singen hin­gegen ist er­wünscht, dennoch trauten sich nur wirk­lich Mutige, beim Ka­ra­o­ke das Mikro­fon zu er­greifen.

Für Verköstigung war reich­lich gesorgt. Lange Schlangen bildeten sich zeit­weise am Waffel­stand, aber auch das Kuchen­buffet und die Grill­station über­zeugten durch ein schmack­haftes und be­gehrtes Angebot. Beim Schokokuss­essen konnten man noch eine süße Portion nachlegen.

Wer die vielen leckeren Kalorien in Be­wegung um­setzen wollte, hatte dazu auf dem Ge­schick­lich­keits­parcours eine gute Mög­lich­keit. Für die Gehirn- und Gefühls­musku­latur bot die Schüler­bücherei an­regende Lektüre auf einem Bücher­floh­markt an.

Allen Beteiligten sei herzlich für die ge­lungene, stimmungs­volle Gestal­tung des Schul­festes gedankt!