Sieger im Erdkunde-Wettbewerb Diercke WISSEN gekürt

Arne Steffensen (10a) hat im zurück­liegenden Schul­jahr erfolg­reich an Deutsch­lands größtem Geo­graphie­wettbewerb für Schüler und Schülerinnen teil­ge­nommen und den Sieg auf Schul­ebene erlangt. Nachdem Arne den Klassen­sieg erreicht hatte, erzielte er auch schul­intern das beste Gesamt­ergebnis und quali­fizierte sich somit für den Landes­entscheid Niedersachen Ende März 2015.

Den Landes­sieg ver­passte der damalige Neunt­klässler aller­dings, so dass das Finale von Diercke Wissen am 12. Juni 2015 in Braunschweig ohne ihn statt­finden musste. Der Stufen­sieg der Jahrgänge 5 und 6 ging in diesem Jahr an Lorna Schlüter (jetzt 7a). Schulleiter Kurt Veith zeichnete die beiden Schulsieger mit Urkunden und einem Preisgeschenk aus.

Die Schul­gemein­schaft gratuliert Lorna und Arne zu diesem Erfolg!

Wie schon im ver­gangenen Jahr nahmen ca. 700 Schüler­innen und Schüler der Leibniz­schule am Wett­bewerb teil, der sich nach seiner vierten Durch­führung im Schul­leben etabliert hat.

Diercke WISSEN ist mit rund 310.000 Teil­nehmern Deutsch­lands größter Geo­graphie­wett­bewerb und in jedem Jahr eine gefragte Ver­anstaltung für die Schulen in Deutsch­land und die deutschen Schulen im Aus­land. „Der Wett­bewerb kann von Jahr zu Jahr mehr geo­graphie­be­geisterte junge Menschen ge­winnen, was uns be­sonders freut. Geo­graphie­wissen zu ver­mitteln und Geo­graphie zu wissen sind grund­legende Ver­pflichtungen für Lehrende und Lernende. Wir wollen dies durch einen inter­essanten Wett­bewerb mit unserem Partner, dem Wester­mann Verlag, in bewährter Weise weiter­hin unter­stützen“, erläutert Dr. Frank-Michael Czapek, der 1. Vorsitzende des Verbands Deutscher Schul­geo­graphen (VDSG).

Christian Lange

Große Teilnehmerzahl an der Leibnizschule