Filmteam berichtet über Freiwilligendienste im Sport

An der Leibnizschule sind jetzt breits im dritten Jahr zwei junge Menschen tätig, die ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport (FSJ) absolvieren.

Dank der Unterstützung der jedes Jahr wechselnden FSJler ist es beispielsweise möglich, dass wir den Freizeitraum regelmäßig öffnen und die Bewegte Pause in der Dreifeldhalle anbieten können.

Zudem leiten die FSJler Sport-Arbeitsgemeinschaften und unterstützen die Sportlehrerinnen und Sportlehrer im Unterricht, zum Beispiel beim Schwimmunterricht im 6. Jahrgang sind sie eine große Hilfe.

Nicht zu vergessen ist, dass die FSJler die erlebnispädagogischen Ausflüge in den Jahrgängen 5-8 vorbereiten, indem sie wesentliche Absprachen mit den Veranstaltern vornehmen.

Die FSJler profitieren jedoch nicht nur von ihren Erfahrungen an der Leibnizschule, sie erwerben selbstverständlich auch im Rahmen ihrer 25 Seminartage wichtige Kenntnisse.

Das Filmteam der Leibnizschule hat 2014 im Auftrag des ASC Göttingen - zusammen mit der Sportjugend im LandesSportBund Niedersachsen als Träger für das FSJ Sport zuständig - einen Film über die Freiwilligendienste im Sport erstellt

Der Film macht deutlich, dass die FSJler eine wunderbare Ausbildung genießen und in ihrer Seminargruppe großen Spaß haben. Es lohnt sich also, ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport zu absolvieren!