Rückbesinnung auf den Besuch des Dalai Lama

 

„Was vergangen, kehrt nicht wieder, aber geht es leuchtend nieder, leuchtet`s lange noch zurück.“ -Johann Wolfgang von Goethe -
Die Leibnizschule hatte das Glück, den Der Dalai Lama am 18. September 2013 für ein paar Stunden in der Aula der Leibnizschule empfangen zu dürfen. Initiator war die IGS List, die mit Hilfe eines befreundeten Exil-Tibeters den Dalai Lama für einen Besuch und zur Unterstützung von Kinderhilfsprojekten (www.dalailama-future4children.de) gewinnen konnte. Wie können Kinder unterstützt werden? Wie kann sich das 21. Jahrhundert zum Wohle aller lebenden WesenPflanzen und Tiere inbegriffen - entwickeln? Die Antwort des Dalai Lama ist naheliegend und doch nicht einfach: Er sagte, dass im Gegensatz zum letzten das 21. Jahrhundert ein Jahrhundert des Dialogs und nicht des Krieges werden könnte. In diesem Sinne möge der Leser die folgenden Ausführungen aufnehmen.
Die Eindrücke waren sicher so vielfältig wie die anwesenden Menschen. So bilden die Rückmeldungen einiger Schüler und Schülerinnen des 10. Jahrgangs sowie die Fotos von Herrn Krafft einen Ausschnitt dessen ab, was sich bei diesem Treffen zugetragen hat und dennoch ermöglichen sie einen Einblick. Vielen Dank allen Beteiligten für diesen persönlichen Rückblick:
*Oft denke ich an den Besuch des Dalai zurück. Was mir dabei als erstes in den Sinn kommt, ist seine Aura. Ich finde sein Lachen ansteckend und er hat einen guten Zugang zu jungen Menschen, weil er im Herzen jung geblieben ist. Außerdem sieht man ihm seine Lebensweise an, also dass er meditiert, denn er ist in seiner Art sehr entspannt und strahlt inneren Frieden aus. Olivia Kaiser, 10c
*Ich erinnere mich vor allem daran, dass er uns alle mit seiner Herzlichkeit und Freude angesteckt hat. Christophe Boukhriss, 10d
*Ich denke vor allem daran, dass er allein mit seinem Lachen Freude verbreiten konnte. Philipp Taube, 10a
*Mir ist vor allem in Erinnerung geblieben, dass er die Welt fairer machen möchte - auch für die Tiere. Mateusz Spiegel, 10d
*Die aufmerksame Stille von uns allen als er die Bühne betrat erinnere ich als erstes. Hanna Prominski, 10d
*Das „leuchtet“ bei mir auch „zurück“. Außerdem erinnere ich seine positive Aura, die uns alle auch hinterher noch glücklich und positiv gestimmt hat. Ich bin sehr froh, dass wir die Chance hatten, den Dalai Lama erleben zu dürfen. Ich freue mich noch heute darüber. Marie Götz, 10a


Annette Fuhrmann