Pirates of the Ijsselmeer

Die Klasse 9C auf Hollandfahrt

Es ist Montag und es ist 5:45 Uhr!!! Die Klasse 9c hat sich pünktlich(!) vor der Schule eingefunden. Nur wenige Personen sehen wirklich wach aus. Doch auf allen Gesichtern zeichnet sich Vorfreude ab. Eine Woche ohne Eltern und vor allem...keine Schule!

Wieso wir um 5 Uhr aufstehen nur um vor der Schule auf einen Reisebus zu warten? - Ganz einfach: Wir hatten viel geplant und viel gewartet und jetzt sollte es losgehen: Segeln mit der ganzen Klasse!

Als Ersatz für den geplanten Spanien-Austausch, der leider ausgefallen war, hatte unser Klassenlehrer Herr Müller eine tolle Idee: Segeln auf dem Ijsselmeer. Mit 30 Personen auf der GAIA.

Nach einer nahezu unendlichen Busfahrt und einer vorgeschriebenen Pause für unseren Busfahrer sind wir dann endlich um 12 Uhr am Schiff angekommen. Als dann nach einiger Zeit auch die bestellten Lebensmittel eintrafen (32 Personen für 5 Tage...) konnte es losgehen. Startpunkt: Lemmer

Am ersten Tag ging es nach Enkhuizen. Leider sind wir erst so spät aufgebrochen, dass alle Geschäfte schon zu hatten als wir mit Abendessen (Nudeln mit Bolognese-Soße) fertig waren. Der Einkaufsbummel musste also ausfallen. Einer der Vorteile in Deutschland: die Läden haben bis zu fünf Stunden länger auf...

Am nächsten Tag ging es von Enkhuizen nach Horn dem ersten und letzten größeren Ort. Darauf folgten Medemblik und Stavoren.

Am Mittwoch-Abend gab es etwas ganz besonderes an Bord: das Captain's-Dinner (Allerlei vom Fisch in Panade mit Zuckermöhrchen und Kartoffelpüree).

Die ganze Woche fiel nicht ein Regentropfen und es hätte sich bestimmt keiner beschwert, wenn wir noch eine weitere Woche dageblieben wären. Das lag natürlich auch an Skipper Rob und Bootsmann Tim, die uns mit Bootshund Amy herzlich empfangen haben.

Schlussendlich war es eine tolle Woche und sie ging viel zu schnell vorbei.

Unsere Segelroute finden Sie hier: http://thomas.mueller.leibnizschule-hannover.eu/.

Thomas Frost für die Klasse 9c