Kunstausstellung anlässlich des Konzerts für Amazonien

Schüler zeigen Masken

Am 7. Mai 2013 findet in der Lister Matthäuskirche begleitend zum Konzert „StimmenKlängeBilderRegenwald“ der „Grupo Sal“ eine Ausstellung mit Kunstwerken der Klasse 6a statt.

Während eines gemeinsamen Projekttages haben sich die Schüler von der Kunst und den Traditionen Amazoniens inspirieren lassen und eigene Masken für Tanz und Theater gestaltet. Diese werden einmalig an diesem Abend gezeigt, zusammen mit den Klängen, Stimmen und Bildern aus dem Regenwald sicher ein besonderer Kulturgenuss.

Bericht einer Schülerin:

Am 22.04 haben wir, die Klasse 6A, an einem Kunstprojekt teilgenommen. Mit der Hilfe von Frau Köhler und Herrn Müller, einem Künstler aus Berlin, haben wir den ganzen Tag Masken zu Thema 'Regenwald in Amazonien' gearbeitet.

Der Auftrag lautete: "Gestalte eine Maske zum Thema Regenwald in Amazonien. Verkörpere ein Tier oder die Elemente Wasser und Feuer." Zur Verfügung standen uns Materialien wie Papier, Pappe, Farben und Federn. Also machten wir uns ans Werk...

Die Ergebnisse unseres fantastischen Projektes lassen sich sehen:

Zwei Schülerinnen haben zusammen einen Vogel gebaut. "Wir dachten beim Thema Regenwald sofort an einen genialen Vogel."

Den bauten sie auch, wie Sie auf dem Foto sehen können.
Sie klebten einen selbstgebastelten Schnabel und gesammelte Federn an ihre Augenmaske.

Einige von uns sprach der Aspekt Feuer mehr an. So wurden zum Beispiel eine Baumkrone gemalt aus der Flammen aufzüngeln. So entstand ein Maske eines Regenwaldbaum der durch Brandrodung in Flammen steht, eine Auseinandersetzung mit der Zerstörung des Regenwaldes durch uns Menschen.

 
Uns hat die kreative Arbeit viel Spaß gemacht und am Liebsten hätten wir so etwas jeden Montag...
 
Jula Kühl für die Klasse 6