Hausaufgabenbetreuung an der Leibnizschule

Ein Angebot der offenen Ganztagsschule

Die Leibnizschule bietet an vier Nachmittagen, von Montag bis Donners­tag, eine Hausaufgabenbetreuung an. Sie findet in der siebten und achten Stunde statt. Die Betreuungszeit dauert 90 Minuten. Es ist aber auch möglich, nach dem Besuch eines Förderkurses für 45 Minuten an der Hausaufgabenbetreuung teilzunehmen.

Die Hausaufgabenbetreuung steht Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5 bis 7 offen. Sie können als Eltern frei entscheiden, für wie viele Wochentage Sie Ihr Kind anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung ist freiwillig, aber verbindlich für ein Schuljahr.

Ihr Kind wird in der Zeit, für die es angemeldet wurde, zuverlässig betreut. Ein früheres Nach-Hause-Gehen ist aus Gründen der Aufsichtspflicht nicht möglich. Sollten alle Kinder mit ihren Aufgaben fertig sein, wird im letzten Teil der Stunden ein Spieleangebot gemacht.

Wir bemühen uns, die Betreuung in kleinen Gruppen von maximal zehn Kindern zu organisieren. Die Gruppen setzen sich auch aus unterschiedlichen Klassen zusammen. Die Betreuung wird dabei zum Beispiel von Lehramtsstudenten und -anwärtern, Eltern, Kräften aus anderen pädagogischen und sozialen Bereichen angeboten. Es handelt sich dabei aber nicht um ein Nachhilfeangebot.

Fehlt Ihr Kind einmal, geben Sie ihm bitte zum nächstmöglichen Termin unser Entschuldigungsheft mit.

Ihre Anmeldung gilt für das gesamte Schuljahr an den von Ihnen ausgewählten Wochentagen. Eine spätere Anmeldung im laufenden Halbjahr kann nur berücksichtigt werden, wenn in einer Gruppe ein Platz frei ist. Eine Abmeldung ist nur zum Ende des ersten Halbjahres möglich.

Ansprechpartnerin für die Hausaufgabenbetreuung ist Koordinatorin Juliane Raffel (juliane [dot] raffel [at] leibnizschule-hannover [dot] eu (E-Mail)).