Die Leibnizschule ist „Umweltschule in Europa“

Das Bewusstsein für den Wert der Natur und ein schonender Umgang mit den natürlichen Ressourcen sind uns wichtig. Darum gibt es an der Leibniz­schule eine Reihe von Akti­vitäten zur Ressourcen­schonung, zur bio­logischen Viel­falt und zur öko­logischen Nach­haltig­keit. Sie werden koordinert von der Projekt­gruppe „Die Grüne Seite“. Die Leibniz­schule wurde für ihre Aktivitäten als „Um­welt­schule in Europa – Internationale Agenda 21-Schule“ ausgezeichnet. (Projektzeitraum 2015–2017)

Angebote zum ökologischen Lernen:

Energie-AG: Energiemanager in allen Klassen

Garten-AG: Bio-Garten der Schule mit Teich   

Landheim mit Umweltstation

Weitere Projekte:

  • Projekttage zum Nachhaltigkeitskonzept „Buen vivir“

Mehr Informationen zur „Grünen Seite“ als Download (PDF)

Ansprechpartner für die „Grüne Seite“ und die Zertifizierung als Umweltschule ist Jörg Neumann (joerg [dot] neumann [at] leibnizschule-hannover [dot] eu (E-Mail)).