Die Leibnizschule als offene Ganztagsschule

Die Stundentafel für das Gymnasium als Ganztagsschule erfordert von den Schülerinnen und Schülern eine Anwesenheit in der Schule bis in die Nachmittagsstunden hinein. Die jüngeren Schüler/innen haben an einem Nachmittag, die älteren an zwei oder drei Nachmittagen planmäßigen Unterricht.

Als Ganztagsschule organisieren wir den Tagesplan so, dass nach der zweiten Stunde 20 Minuten, nach der vierten und der sechsten Stunde Erholungspausen von je einer halben Stunde gegeben sind, für die Freizeitbereiche in den Gebäuden, auf dem neu gestalteten Außengelände und in der Sporthalle zur Verfügung stehen. Vor allem Billardtisch und Tischfußball, aber auch die Tischtennisplatten und Basketballkörbe kommen bei den Schüler/innen gut an. Im Eichenhain lädt ein Balancierparcours zum Spielen ein. Zwei FSJ-Kräfte machen ein Spiel- und Sportangebot unter dem Motto „Aktive Pause“.

Zur Ganztagsschule gehört auch ein Verpflegungsangebot. Wir bieten in den halbstündigen Pausen an allen Unterrichtstagen in der Mensa ein Mittagessen an. Die Teilnahme am Mensaessen ist freiwillig. Auch in der Cafeteria finden die Schüler/innen in allen Pausen ein attraktives Angebot an Speisen und Getränken. Mensa und Cafeteria werden von unseren Schüler/innen intensiv genutzt und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Als offene Ganztagsschule bieten wir unseren  Schülerinnen und Schülern über den Pflichtunterricht hinaus Lernangebote, die freiwillig angewählt werden können. Hier finden vielfältige AGs, Förderkurse und Projekte Raum. Das breit gefächerte Angebot wird zum Teil von unseren Lehrkräften betreut, aber auch von Lehrkräften anderer Schulen, Vereinstrainern und anderen qualifizierten Personen, denn wir haben auch Kooperationen mit benachbarten Schulen, mit Vereinen und anderen Einrichtungen.

Für die Schüler/innen der unteren Klassen bieten wir an drei Wochentagen (Mo, Mi, Do) im Anschluss an den Unterricht eine qualifizierte Hausaufgabenbetreuung an. Eltern melden ihre Kinder individuell für die gewünschten Wochentage an.

Die Leibnizschule wird ihre Erfahrungen als offene Ganztagsschule weiter stetig auswerten, um Möglichkeiten und Bedürfnisse wahrzunehmen, und die Angebote entsprechend überarbeiten.

Karin Trabitzsch, Ursula Lipinski