Geschichtskurs bei Landesfeier zum Volkstrauertag aktiv

Am 19. November um 14.00 Uhr in der Marktkirche

Der Geschichtsprüfungskurs des zwölften Jahrgangs von Lehrer Axel Ehlers gestaltet am Volkstrauertag, Sonntag, den 19. November 2017 die zentrale Gedenkfeier des Landes Niedersachsen in der Marktkirche Hannover mit.

Seit April haben sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht und darüber hinaus immer wieder mit dem Thema „Krieg und Menschenrechte“ befasst. Als Jahresthema des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge gibt es den inhaltlichen Rahmen für die Gedenkstunde vor.

Eine Posterausstellung zum Thema, die im Mai in der Aula der Leibniz­schule zu sehen war, sowie ein Workshop der Brücke/Most-Stiftung mit dem Holocaust-Überlebenden Michael Salmonovic in Dresden, an dem vier Schüler des Kurses teilnehmen konnten, waren wichtige Inspirations­quellen für den geplanten Vortrag.

Mit Hilfe von Politiklehrerin Pia Frede arrangierten die Schülerinnen und Schüler zudem ein Gespräch mit Salem, der vor dem syrischen Bürger­krieg nach Deutschland geflüchtet ist. Historische Erinnerung und aktuelle Politik werden im Beitrag der Leibnizer anhand von drei unter­schiedlichen Biographien verknüpft.

Die öffentliche Landesfeier zum Volkstrauertag findet statt am Sonntag, den 19. November 2017 um 14.00 Uhr in der Marktkirche Hannover, Hanns-Lilje-Platz 2. Der Eintritt ist frei. Der Kurs freut sich über Besucher.

AKTUELL: Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung von der Landesfeier am 19.11. auf haz.de.