Robotik-Team räumt bei der „Roberta Challenge“ ab

Leibnizer zweimal auf Platz eins des Robotik-Wettbewerbs

Bela von Bargen (7a), Jakob Röske (7b), Simeon Schmidt (7d) und Moritz Riethmüller (8c) haben am am 15. März 2017 im Lichthof der Universität Hannover bei der „Roberta Challenge“, einem Robotik-Wettkampf mit Legorobotern, zweimal den ersten Platz in den Kategorien Parcours und Konstruktion/Programmierung belegt. Dabei haben die Siebt- und Achtklässler alle anderen Teams aus der Region Hannover in der Altersklasse Senior (Jahrgang 7 bis 10) hinter sich gelassen.

Im Zusatzteamspiel erreichten sie schließlich noch einen sehr guten dritten Platz. Damit haben sie für unserer Schule eine Roboterbasissatz im Wert von 300 Euro gewonnen. Ein herausragender Erfolg, zu dem die Leibnizschule den vieren herzlich gratuliert.

In der Altersklasse Junior (Jahrgänge 5 und 6) haben Maxim Nechayev (5b), Erik Ehlers, Ole Daneke und Robin Leonhardt (alle 6c) einen tollen dritten Platz belegt. Zudem wurden sie Dritte im Zusatzteamspiel. Auch das ist eine großartige Leistung. Nur knapp dahinter lag das zweite Juniorteam mit Jasper Grotjahn, Dennis Seidemann, Jonas Weiterer (alle 6a) und Marlon Müller (6b).

Herzlichen Glückwunsch allen drei Teams!

Harm Burfeind, Andreas Bartsch