Starkes Abschneiden bei der Landesrunde der Mathematik-Olympiade

Leibnizer auf Platz zwei der Schulwertung. Rixa Ribitzki Landessiegerin

So zahlreich wie noch nie war die Leibniz­schule bei der dies­jährigen Landes­runde der Mathematik-Olympiade in Göttingen ver­treten, und die Schüler konnten die starken Leistungen aus der Schul­runde auch in dieser Runde bestätigen.

Rixa Ribitzki (6d) wurde gemeinsam mit drei anderen Teilnehmern Landes­siegerin im Wettbewerb für die 6. Klasse. Zudem erreichten Jasper Grotjahn (6a) und Fabian Maciy (Jg. 12) jeweils zweite Preise. Zusammen mit Alisa Himmerich (5a), Johanna Kleine (5b) und Felix Moskalev (6d) belegte die Leibnizschule in der Schulwertung den zweiten Platz.

Die erfolgreichen Teilnehmer der Leibnizschule erreichten den zweiten Platz der Schulwertung

Einen herzlichen Glückwunsch an alle, die mit ihren Leistungen zu diesem hervorragenden Gesamt­er­geb­nis beige­tragen haben und besten Dank an die Eltern, die ihre Kinder nach Göttingen begleitet und sie vor Ort unterstützt haben!

Für die Schülerinnen und Schüler von der 8. Klasse an geht es mit der Bundesrunde vom 30. April bis zu 3. Mai 2017 in Bremerhaven weiter. Nach Auswahl der dreizehn besten Landesrundenteilnehmer werden im März die Einladungen verschickt.

Harm Burfeind, Benjamin John

Foto: mo-ni.de